{{suggest}}


Suche: Senioreneinrichtungen und Ambulante Pflegedienste


ein Service von Deutsches Seniorenportal

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause fürs Alter? Ob Seniorenheime, Pflegeheime, Seniorenresidenzen, Betreutes Wohnen oder Ambulante Pflegedienste: Über das Suchportal finden Sie ausführliche Informationen über Betreuungseinrichtungen ganz in Ihrer Nähe.

suche
Was möchten Sie suchen?
Senioreneinrichtungen oder Ambulante Pflegedienste

Wählen Sie ein Bundesland oder geben Sie eine Postleitzahl oder Stadt ein:

Wohnpark Rethen

Logo der Einrichtung

Wohnpark Rethen
Dr.-Alex-Schönberger-Str. 1
30880
Laatzen

Kontakt Allgemein

Telefon:
05102 / 673 - 0
Fax:
05102 / 673 – 13 0
Email:
Internet:

Einrichtungstyp

Alten- und Pflegeheim
Ja
Betreutes Wohnen / Seniorenresidenz
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Art der Einrichtung:
privat
Trägerschaft:
Convivo Holding GmbH
Art der Einrichtung:
bitte wählen

Allgemeine Informationen

Portrait:

„Ein Zuhause ist dort, wo man sich wohlfühlt.“

Unsere Pflegeeinrichtung befindet sich in einer modern und komfortabel gestalteten Wohnanlage, die von gepflegten Grünanlagen umgeben ist. Das Haus verfügt insgesamt über 64 Einzel- und 11 Doppelzimmer, die für alle Pflegegrade der stationären sowie der Kurzzeitpflege zur Verfügung stehen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen sich bei uns Zuhause fühlen. Dies wird unter anderem durch die großzügigen, lichtdurchfluteten Zimmer ermöglicht, die mit eigenen Möbeln individuell eingerichtet und gestalten werden können. Jedes Zimmer verfügt über ein modernes, barrierefreies Bad mit Dusche. Verschiedene Gemeinschaftsräume in den Wohnbereichen, die mit jahreszeitlichen Dekorationen liebevoll gestaltet werden, laden zu geselligen Stunden und zum Verweilen ein.

In der warmen Jahreszeit werden die Balkone, unsere Dachterrasse und natürlich der Park zu einer willkommenen Erweiterung des Wohnumfeldes. Hier werden kleine Aktivitäten angeboten und es gibt die Gelegenheit frische Luft und Sonne zu tanken oder einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Lage und Umgebung

Die Seniorenresidenz Rethen wurde im Jahr 2004 auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik in Rethen, einem Ortsteil der Stadt Laatzen erbaut. Rethen liegt in der südlichen Leineaue, die auch Leinemasch genannt wird. Die Masch, wie sie Einheimische gerne nennen, prägt den gesamten Landschaftsraum von Rethen: die Leine im Westen, im Osten das Erbenholz mit Wiesen und Feldern davor.

Unser Haus liegt in einer sehr ruhigen Umgebung, ist aber dennoch nur wenige Gehminuten vom Ortskern entfernt. Dort befinden sich viele Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Apotheken, Banken und Cafés. Hier gibt es somit alles was das Herz begehrt. Bewohnerinnen und Bewohner aus Rethen und der Region treffen beim Spaziergang durch den Ort sicherlich alte Bekannte. So bleibt ein wichtiges Stück eines liebgewonnenen und gewohnten Umfeldes erhalten.

Ebenfalls in wenigen Minuten erreichbar ist der historische, beschauliche Ortskern, dessen Mittelpunkt durch die St. Petri Kirche markiert wird sowie das neue Familienzentrum mit all seinen Veranstaltungen und Angeboten.

So fing alles an

1993 wurde die Zuckerfabrik wegen einer bestehenden Überkapazität auf dem Zuckermarkt geschlossen. Kurz darauf wurde die Zuckerfabrik abgerissen und machte damit Platz für ein Neubaugebiet, in dem unter anderem auch unsere Pflegeeinrichtung für 86 Bewohner:innen errichtet wurde. Mit ein paar Schritten durch den Park finden wir das Betreute Wohnen mit 32 barrierefreien Wohnungen.

Eine unserer Bewohner:innen erinnert sich noch an die Entwicklungen auf dem ehemaligen Gelände der Zuckerfabrik. Sie hat berichtet, dass in den dreißiger Jahren an der Stelle, an der heute die Seniorenresidenz steht, die Gaststätte Becker mit einem angrenzenden Biergarten war. Später übernahm die Familie Mickel die Gaststätte, so dass aus der Gaststätte Becker die Gaststätte Mickel wurde. Vor dem Haus befand sich damals die Straßenbahn Haltestelle der roten Linie 11, die bis nach Hildesheim führte.

1945 wurde aus dem Saal der Gaststätte ein Haftraum der US-Armee. Das war von außen deutlich durch die vergitterten Fenster zu erkennen. Einige Jahre später nutzte die Firma Wiedemann (heute in Sarstedt ansässig) das Haus und dessen Räumlichkeiten für ihren Betrieb. Im Erdgeschoss wohnte noch immer die Familie Mickel. Ende des 20. Jahrhunderts zog der Kunstverein in die Räumlichkeiten des Hauses und richtete hier eine Heimatstube mit alten Möbeln und Geräten ein. Im Jahr 2003 wurde das Haus abgerissen, und ein Neubau für pflegebedürftigen Menschen errichtet.

Die Eröffnung erfolgte 2004. Lange wurde die Einrichtung von der Diakonie betrieben. Bestehende Probleme machten eine Veränderung der Trägerschaft notwendig. Im Frühjahr 2019 wechselte die Pflegeeinrichtung zur Convivo Unternehmensgruppe aus Bremen, einem Verbund der aus stationären Einrichtungen, Service-Wohnen, ambulanten Pflegediensten und Wohngruppen besteht.


Größere Kartenansicht

MDK Benotung (Pflege-TÜV) nach Qualitätskriterien 2014

Gesamtnote:
1,4
Datum:
08.07.2014
Das Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.

wwwdeutsches-seniorenportalde